Bootstaufe “Apollo”

Allzeit gute Fahrt!

Minden (böhning) Der Bessel-Ruder-Club hatte am Mittwochabend Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft ans Bootshaus unweit des Mindener Wasserstraßenkreuzes eingeladen. Im Saal des Vereinsheims lag ein neuer Rennzweier der Bootswerft Filippi aus Italien, der im Rahmen einer kleinen Feierstunde getauft werden sollte. 

Alina Sachtleben, Geschäftsführerin des Vereins, begrüßte die ca. 50 Gäste und gab einen Überblick über die Erfolge des von der Volksbank Minden geförderten TopTeams. Zu diesem Team gehören Ruderinnen und Ruderer, die sich aufgrund der körperlichen Fähigkeiten und den Ergebnissen aus diversen Leistungstestes im Verein, beim Landesruderverband sowie auf den Regatten des Deutschen Ruderverbandes für einen Start bei den Welttitelkämpfen der Junioren empfehlen. Die Kooperation mit dem Besselgymnasium als Sportschule NRW bietet dazu beste Möglichkeiten, damit die Jugendlichen bereits am Vormittag im Sportunterricht oder auch in Freistunden im Kraftraum der Schule trainieren und so die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison legen können.

Im Jahr 2018 fuhren mit Patrick Pott (Bronze im Achter auf der U19-Weltmeisterschaft in Racice, Tschechische Republik) und Leon Schandl (4. Platz bei den U23-Weltmeisterschaften in Poznan, Polen) gleich zwei heimische Sportler zu den internationalen Titelkämpfen. Robin Lützkendorf (Cheftrainer beim Bessel-Ruder-Club) wurde zudem vom Deutschen Ruderverband als Bootstrainer des Männer-Vierers mit Steuermann für die U19-WM nominiert und kam mit seinem Team auf einen hervorragenden 4. Platz. Alle drei berichteten anhand einer Bilderpräsentation sehr anschaulich von ihren Eindrücken bei den Spitzensportregatten. Stellvertretend für alle TopTeam-Mitglieder hob Cheftrainer Lützkendorf die einzigartige Unterstützung der Sponsoren hervor, ohne die ein Training auf dem aktuellen Niveau sowie die Teilnahme an den Trainingslagern und Weltmeisterschaften nur schwer zu realisieren sei.

Anschließend überbrachten die Mindener Landtagsabgeordnete Kirstin Korte und die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Minden Ulrieke Schulze ihre Grüße und guten Wünsche für das neue Boot. Beide zeigten sich begeistert von der im Verein geleisteten Jugendarbeit und dem im letzten Jahr erstmalig in Minden durchgeführten Renntag der Ruder-Bundesliga auf dem Wasserstraßenkreuz, der in diesem Jahr am Samstag, 13.07.2019 stattfindet.

Taufpate Uwe Hagemeyer betonte die bereits 15 Jahre bestehende Verbundenheit der Volksbank Minden mit dem Bessel-Ruder-Club. Zahlreiche Boote für den Spitzensportbereich konnten durch das Engagement der Volksbank angeschafft werden und durch die finanzielle Unterstützung des TopTeams wird für die Ruderinnen und Ruderer ein sicheres Umfeld geschaffen. Nachdem das letzte von der Volksbank Minden mitfinanzierte Boot in Anlehnung an die Rocky-Filme unter dem Namen “Italian Stallion” nationale und internationale Gewässer befährt, wird diese Tradition der Namensgebung auch für das neue Boot fortgeführt. Mit einem Glas Sekt, das über den Bug des Bootes geleert wurde, taufte Uwe Hagemeyer den knapp 10 Meter langen, 33 cm breiten und ca. 30 Kilo schweren Zweier auf den Namen “Apollo” und wünschte ihm allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

Auf eine Tauffahrt des Bootes wurde im Hinblick auf das Wetter verzichtet. Stattdessen klang der Abend bei Fingerfood und kalten Getränken aus.

www.besselrc.de

 

Text: Carsten Böhning
Fotos: Alexander Pischke

_1905504+09.jpg: Uwe Hagemeyer von der Volksbank Minden tauft als Sponsor den neuen Zweier auf den Namen „Apollo“

_1905516.jpg: Freuen sich über die Taufe des neuen Zweiers “Apollo” im Bootspark des Bessel-Ruder-Club (vlnr): Christoph Knost (2. Vorsitzender), Kirstin Korte (Landtagsabgeordnete), Michael Sachtleben (1. Vorsitzender), Alina Sachtleben (Geschäftsführerin), Carsten Böhning (Kassenwart), Uwe Hagemeyer (Volksbank Minden) und Ulrieke Schulze (stv. Bürgermeisterin der Stadt Minden)